Was ist ein Grundbuchauszug?

In einem Grundbuchauszug werden Informationen über eine Liegenschaft bzw. eine Immobilie gesammelt. Hier ist ersichtlich wie groß das Grundstück ist und wie dieses genutzt wird. Ebenso sind hier Informationen zum Eigentümer wie Name, Adresse  Geburtsdatum ersichtlich und seit wann dieser Eigentümer der Immobilie ist. Außerdem wird im Grundbuchauszug festgehalten, ob und welche Pflichten und Rechte mit der Liegenschaft verbunden sind.

Wer kann einen Grundbuchauszug anfordern?

Das Grundbuch ist ein öffentlich geführtes Register und ist für jeden einsehbar. Jeder ist berechtigt einen Grundbuchauszug online anzufordern. Mit Eingabe der Adresse bzw. der Katastralgemeinde in Verbindung mit Grundstücksnummer oder Einlagezahl kann man sofort einen Grundbuchauszug als PDF erhalten.

Warum kostet ein Grundbuchauszug etwas?

Im Gerichtsgebührengesetz (siehe GGG) wird festgelegt das für Grundbuchauszüge und andere Abfragen aus dem Grundbuch Gebühren anfallen. Eine kostenloste Einsicht ins Grundbuch ist daher nicht möglich.

Inhalt des Grundbuchs

Das österreichische Grundbuch ist ein öffentliches Verzeichnis, indem Informationen über Grundstücke gesammelt werden. Es wird von den österreichischen Bezirksgerichten geführt. In das Grundbuch kann jede Person gegen Entrichtung von Gerichtsgebühren online Einsicht nehmen. Die Einsichtnahme wird auch als „Grundbuchauszug“ bezeichnet.
Das Grundbuch besteht aus einem Hauptbuch und einer Urkundensammlung.

In der Urkundensammlung können der Liegenschaft zugeordnete Verträge, wie z.B. Kaufverträge, Schenkungsverträge, und Urkunden, wie z.B. Pfandurkunden, Einantwortungsurkunden, eingesehen werden.

Das Hauptbuch wird im sogenannten Grundbuchauszug dargestellt. Pro Grundbuchauszug wird eine Liegenschaft behandelt. Jeder Liegenschaft wird eine Einlagezahl (EZ) zugeordnet. Eine Liegenschaft kann aus mehreren Grundstücken bestehen. Ebenso wird jedem Grundstück eine Grundstücksnummer (GST-NR) zugeordnet.

A-Blatt

Gutbestandsblatt

Das A-Blatt besteht aus der Abteilung A-1 und der Abteilung A-2

Abteilung A-1

Darin befinden sich alle Grundstücke des Grundbuchkörpers mit zugehöriger Adresse, Grundstücksnummer und Benützungsart.

Abteilung A-2

Darin sind die mit der Liegenschaft verbundenen Rechte geregelt. Des Weiteren werden darin auch die Veränderungen am Grundbuchskörper durch Zu- und Abschreibungen, öffentlich-rechtliche Beschränkungen und Lasten eingetragen.

B-Blatt

Eigentumsblatt

Das B-Blatt gibt Auskunft über die Eigentumsverhältnisse der jeweiligen Liegenschaft. Hier wird ersichtlich, wer der Eigentümer der Liegenschaft ist. Bei mehreren Eigentümern ist der jeweilige Eigentumsanteil eingetragen. Weiters kann festgestellt werden, wann und durch welche Urkunde das Eigentumsrecht erworben wurde.

C-Blatt

Lastenblatt

Das C-Blatt enthält die mit der Liegenschaft verbundenen Belastungen, wie z.b. Hypotheken, Dienstbarkeiten, Vor- und Wiederverkaufsrechte sowie die Miet- und Pachtverträge. Bei mehreren Eigentümern sind die Belastungen den einzelnen Eigentumsanteilen zugeordnet. Im Falle der Eigentumsübertragung gehen die mit dem jeweiligen Liegenschaftsanteil verbundenen Lasten auf den neuen Eigentümer über.

Katasterverzeichnis

Im Katasterverzeichnis finden Sie alle Grundstücke des jeweiligen Bundeslandes. Die Grundstücke sind dabei eindeutig mit der Grundstücksnummer und der Einlagezahl gekennzeichnet. Die Grundstücksnummer bzw. die Einlagezahl benötigen Sie beispielsweise für Abfragen im Grundbuch. Wählen Sie unten das passende Bundesland aus.